Brilon I   vs.   SV Meschede II       -   Ergebnis:  5 : 3

Nach unseren guten bislang erzielten Mannschaftsergebnissen gab es nun gegen Brilon I einen nicht unerwarteten Dämpfer. Dabei ist zu berücksichtigen, dass wir auf vier Stammspieler verzichten mussten und uns somit betrachtet, gegen die in Bestbesetzung spielenden Briloner sehr gut geschlagen haben. Nochmals ein Dank an alle, die kurzfristig eingesprungen sind.

Bereits nach einer Stunde Spielzeit lagen wir 2:0 im Rückstand, nachdem unser Nachwuchsspieler Leon Stiefermann eine gegnerische Abtausch Drohung übersehen hatte und die Partie nicht mehr zu retten war. Kai Stiefermann kam aus der Eröffnung nicht gut raus und konnte dem forcierten Angriff des Gegners leider nichts entgegenstellen.

Unsere ersten beiden Bretter schlugen sich wacker. Karola Hörhold verteidigte sich gut gegen den anstürmenden Gegner und willigte, aufgrund der anstehenden Zeitnot, nach einem Fehler des Gegners in besserer Stellung einem Remis ein.

Andreas Weiss konnte nach der Eröffnung einen Fehler des Gegners ausnutzen und gewann durch eine schöne Zugfolge zunächst einen Läufer und nach wenigen Zügen die Partie.

Beim Spielstand von 2,5 : 1,5 richteten sich die Augen auf Christian Gawron und Iwan Kalpaktschev. Christian konnte die Partie vielversprechend aufbauen, sein Gegner startete jedoch einen furiosen Angriff auf dem Damenflügel und brachte diesen letztendlich ins Ziel. Auch Iwan Kalpaktschev verlor seine Partie nach zunächst ausgeglichener Stellung. Brilon konnte seinen Kontostand auf 4,5 Punkte ausbauen.

In den beiden verbleibenden Partien einigte sich Jan Soboll nach einem Qualitätsgewinn im Mittelspiel auf ein Remis und unser Senior Reinhold Fischer ließ seinem Gegner im Endspiel keine Chance.  

Nachdem Ruhrspringer II überraschend klar gegen Schmallenberg I verloren hat, sind wir, trotz der Niederlage, vorläufig Tabellenführer.

(AW)

 

 

SV Meschede II  vs.  Schmallenberg I      Ergebnis:  6:2

Auch im dritten Mannschaftspiel kann Meschede II punkten!

Für die beiden Stammspieler Ahmad Kamran und Christian Sommer sprangen Kai Stiefermann und Xaver Budde ein, so dass wir wieder mit vollständiger Besetzung antreten konnten. 

Unser Gegner Schmallenberg I trat stark ersatzgeschwächt an und konnte sogar die beiden letzten Bretter nicht besetzen, so dass Xaver Budde und Kai Stiefermann kampflos punkteten.

Christian Gawron konnte den ersten Arbeitssieg vermelden, nachdem sein Gegner nach Bauern- und Springerverlust sich der Übermacht von zwei Freibauern geschlagen gab.

Karola Hörhold erkämpfte sich in aussichtsreicher Stellung ein Remis. „Die Stellung war gefühlt besser, am Damenflügel war die Stellung jedoch unklar“. Somit stand es 3 ½ : ½ .

Nach vorteilhafter Eröffnung musste sich Patrick Hoffmann seinem starken Gegner in einem druckvoll geführten Turmendspiel geschlagen geben.

Kathrin Sommer konnte sich in der Frauenpartie in einem turbulenten Spiel mit vielen Möglichkeiten gegen ihre Gegnerin durchsetzen und den Siegpunkt zum 4 ½ : 1 ½ einfahren.

Michael Stiefermann dominierte seine Partie und verschaffte sich einen übermächtigen Raumvorteil, dem sein Gegner nichts mehr entgegenzusetzen hatte.

Abschließend einigte sich Andreas Weiss in ausgeglichener Stellung mit seinem Gegner auf ein Remis, so dass der Mannschaftskampf mit einem 6 : 2 Erfolg für Meschede II zu Ende ging.

(AW)

SV Meschede II  -  SF Josefheim Bigge I       5,5 : 2,5

Was für ein gelungener Saisonauftakt unserer 2. Mannschaft!  Hier passte fast alles.

Karola Hörhold mutmaßt sogar, dass Weichen für eine erfolgreiche Saison in Richtung Aufstieg gestellt sind. Hoffen wir mal das Beste.

Ahmad Kamran leitete mit einer offensiv geführten Partie die Gewinnserie ein. Christian Gawron, Kai Stiefermann und Horst Winden konnten in kurzer zeitlicher Folge ihre Gegner besiegen, so dass Meschede 4:0 in Führung ging. Den Siegpunkt zum 5:0 fuhr Karola Hörhold in einer starken Partie ein.

Patrik Hoffmann einigte sich mit seinem Gegner in einer ausgeglichenen Stellung auf ein Remis. Die beiden Partien von Christian Sommer und Andreas Weiss gingen verloren, was jedoch angesichts des Spielstandes eher ein Schönheitsfehler an diesem erfolgreichen Tag war.  

(AW)

 

 

SC Marsberg II  vs.  SV Meschede II       Ergebnis:  3 : 5

Bei unserem 2. Gruppenspiel in Marsberg hatte unsere 2. Mannschaft den Ausfall von gleich drei Stammspielern Ahmad Kamran, Christian Gawron und Christian Sommer zu verkraften.

Nach zweistündigem Kampf waren viele unklare Stellungen auf den Brettern, bevor Karola Hörhold den ersten Punkt zum 1:0 für Meschede einfahren konnte, nachdem Ihr Gegner eine Mattdrohung zu spät erkannte. Kai Stiefermann einigte sich mit seinem Gegner -nach einer interessanten Eröffnungsphase- in ausgeglichener Stellung auf ein Remis.
Xaver Budde, einer unserer ambitionierten Nachwuchsspieler, konnte seinen Gegner durch einen Angriff auf dem Damenflügel besiegen. Xavers Kommentar zu der Partie: „Es lief gut!“.
Andreas Weiss konnte eine Gambit Eröffnung druckvoll gestalten, bis die gegnerische Stellung am Königsflügel letztlich nicht mehr zu verteidigen war. Jan Soboll hatte früh in der Eröffnung ein Läuferopfer gewagt, was vom Gegner jedoch verteidigt werden konnte.

Somit stand es nun 3,5 : 1,5 für Meschede und es war trotz dieser Führung bei den Stellungen der drei verbleibenden Partien nicht absehbar, wo die notwendigen Punkte für den Sieg herkommen sollten.

Michael Stiefermann konnte in einer zunächst ausgeglichenen Partie, trotz eines Bauernverlustes, seinen Gegner mit einer guten Kombination in einem Turmendspiel niederringen. Nach einer vielversprechenden Eröffnungsphase gelang Patrick Hoffmann nach einem Bauernverlust im Mittelspiel noch ein Remis. Tim Wiencke verlor nach hartem Kampf seine gut angelegte Partie, nachdem er im Mittelspiel durch eine Bauerngabel eine Leichtfigur verlor.

Mit dem 5:3 Erfolg hat sich unsere 2. Mannschaft nun eine gute Ausgangsposition für diese Saison erarbeitet.

(AW)