Zum Ausklang des Jahres fand erneut unser Blitzturnier statt.

Auch diesmal kamen wieder einige eifrige Schachfreunde zusammen, um in gemütlicher Runde

den Abend zu verbringen.

Stefan Arndt (2v.l.) gewann anschließend mit 10 Punkten, gefolgt von Andreas Weiss (9,5 P).

Mit 9 Punkten folgten Martin Franzes und Kai Stiefermann.

 

Bei der Jugend siegte Leon Stiefermann vor Tim Wiencke und Xaver Budde.

(Spielleiter G. Dyballa gratuliert)

 

Zum Abschluss gab es für jeden noch ein Präsent.

 

 

Stefan Arndt gewann die Vereinsmeisterschaft 2017-18

Unser passives neues Mitglied, der für SG Eneppe-Süd in der NRW-Klasse spielende Stefan Arndt gewann souverän die Vereinsmeisterschaft 2017-18 des Schachvereins Meschede.
Er gewann ohne Probleme alle 7 Partien und zeigte damit allen anderen Teilnehmern ihre Grenzen auf.
Ein sehr gutes Turnier spielte der neue Vizemeister Martin Franzes, der außer der Niederlage gegen Arndt nur zweimal Unentschieden machte.
Der drittplatzierte Gerhard Dyballa verlor ebenfalls nur gegen Arndt.
Andreas Kampert, der auch nur eine Partie verlor, belegte punktgleich, aber mit einem Buchholzpunkt weniger als Dyballa den vierten Platz.
(GD)
 

Mescheder spielten erfolgreich bei der Bezirksschnellschachmeisterschaft


Bei der diesjährigen Bezirksschnellschachmeisterschaft, die in Meschede ausgetragen wurde, spielten 21 Schachspieler, davon acht Schachspieler von unserem Verein SV Meschede mit.
Patrick Hoffmann startete mit einem Unentschieden gegen den Turnierfavoriten Bernhard Rittmeier ins Turnier, der am ersten Brett für den SV Velmede/Bestwig in der Verbandsliga spielt. Rittmeier gewann danach alle anderen sechs Partien und damit die Meisterschaft. Zweiter wurde Gerhard Schubert von SV Velmede/Bestwig und Dritter der Mescheder Gerhard Dyballa. Dyballa startete zwar nicht so gut ins Turnier, steigerte sich aber kontinuierlich und beendete die Meisterschaft mit zwei Siegen.
Ein sehr gutes Turnier spielte Andreas Kampert, der in der letzten Runde unglücklich verlor und in der Endabrechnung  den vierten Rang belegte.
Auch Andreas Weiss und Xaver Budde waren mit Ihrem Spiel sehr zufrieden. Weiss erreichte den neunten und Budde den elften Platz.
Der 10-jährige Thomas Reimpell, der sein erstes Turnier des Lebens spielte, erkämpfte 2 Punkte und brachte einen Verbandsklassenspieler am Rand einer Niederlage.    (G.Dyballa)